Neues Album

Heino schafft deutschen Download-Rekord

+
Heino hat sein neues Album herausgebracht.

Berlin - Mit 74 Jahren hat Heino einen neuen Rekord in der deutschen Digitalwelt aufgestellt. Er legte mit seinem Album „Mit freundlichen Grüßen“ einen steilen Verkaufsstart hin.

Noch nie wurde ein Album eines deutschen Künstlers in den ersten drei Tagen häufiger legal heruntergeladen, wie Media Control am Montag mitteilte. Heinos Album landete damit auf dem ersten Platz der Downloadcharts. Es wurde häufiger heruntergeladen als die Alben der Plätze 2 bis 25 zusammen, rechnet Media Control vor.

Absolute Zahlen lägen noch nicht vor, sagte Benedikt von Stauffenberg von Heinos Plattenfirma Starwatch. Der Verkaufserfolg des Albums sei sensationell. Darauf präsentiert Heino die gecoverten Versionen berühmter Rock- und Punkhits, wie „Junge“ von den Ärzten und „Haus am See“ von Peter Fox.

Viele Menschen kauften gleich das ganze digitale Album und nicht nur einzelne Songs, sagte ein Sprecher von Media Control der dpa. Werden nicht nur deutsche, sondern auch internationale Künstler miteingerechnet, konnten allein Coldplay mit ihrem Album „Mylo Xyloto“ von 2011 Heinos Download-Zahlen zum Verkaufsstart toppen.

dpa

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare