Heinz Hoenig schaut nach vorne

+
Heinz Hoenig

Berlin - Schauspieler Heinz Hoenig ("Das Boot", "Der König von St. Pauli") blickt nach dem Tod seiner Frau Simone nach vorne.

"Wir gehen nicht zum Weinen in den Keller und auch nicht zum Lachen. Und wir werden nach den Tränen wieder viel lachen", sagte der 60-Jährige der "Bild am Sonntag".

Seine Frau habe ihm und ihrem gemeinsamen Sohn ein Vermächtnis hinterlassen. Dieses laute "Habt Zeit für einander, und das machen wir", sagte Hoenig. Simone werde immer bei ihm sein. "Sie bleibt der Kapitän". Die 52-Jährige war vor drei Wochen offenbar an einer bakteriellen Infektion in der Uniklinik Hannover gestorben.

dapd

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare