Herzog will Eichingers letztes Projekt verfilmen

+
Filmemacher Werner Herzog auf den Spuren von Bernd Eichinger

Berlin - Werner Herzog (70) denkt nicht ans Aufhören - im Gegenteil: Der Regisseur („Fitzcarraldo“, „Death Row“) schmiedet bereits Pläne für sein nächstes Projekt. Und das ist etwas ganz besonderes. 

Herzog würde gerne das letzte Projekt seines 2011 gestorbenen Regiekollegen Bernd Eichinger realisieren. „So Gott will, werde ich das machen“, sagte der Filmemacher am Montag in Berlin. Dabei handelt es sich um eine Verfilmung von „Vernon God Little“, einen Roman von DBC Pierre. Das Projekt wird Herzog zufolge von Eichingers Witwe Katja unterstützt.

Bernd Eichinger - Bilder aus seinem Leben

Bernd Eichinger - Bilder aus seinem Leben

Der 70-Jährige war im Berliner Filmmuseum zu Gast, das ein Online-Archiv mit rund 600 Fotos aus 42 Werken vorstellte. Ans Aufhören denkt Herzog nicht: „Ich arbeite im Moment mehr als in den vergangenen Jahrzehnten.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare