Von wegen Luxus!

Kate kauft George und Charlotte Geschenke - für guten Zweck

+
Herzogin Kate in dem Secondhand-Laden.

London - Herzogin Kate hat ihre Kinder beschenkt. Doch statt George und Charlotte Luxus-Spielzeug zu kaufen, entschied sie sich für Secondhand-Sachen - und unterstützte dadurch eine starke Aktion.

Feuerwehr-Buch für den Prinzen, Katzenfigur für die Prinzessin: Herzogin Kate (34) hat ihren Kindern in einem Secondhandshop Geschenke gekauft und damit Kinderhospize unterstützt.

Die Frau von Prinz William (33) eröffnete den Laden, der Spenden zugunsten der East-Anglia's-Kinderhospize verkauft, am Freitag im englischen Örtchen Holt. Den Preis von 10 Pfund (etwa 13 Euro) bezahlte sie in bar. Auf die Frage eines elfjährigen Mädchens, was ihr Lieblings-Gegenstand im Laden sei, entschied sich Kate für eine Pinguin-Brosche, die ein Pfund kosten sollte.

Während Herzogin Kate am Freitag ihren royalen Verpflichtungen nachging, war Prinz William am Donnerstag bereits öffentlich unterwegs gewesen.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare