Fürstentum Monaco freut sich auf Hochzeit

+
Andrea Casiraghi und Tatiana Santo Domingo werden noch in diesen Sommer heiraten.

Monaco - Im Fürstenhaus von Monaco steht wieder ein großes Ereignis an. Andrea Casiraghi, ältester Sohn von Prinzessin Caroline und Zweiter in der Thronfolge, wird seiner Freundin das Ja-Wort geben.

Das Fürstenhaus von Monaco feiert in zwei Wochen eine mit Spannung erwartete Hochzeit: Der älteste Sohn von Prinzessin Caroline, Andrea Casiraghi, wird seiner Verlobten Tatiana Santo Domingo am 31. August das Jawort geben, wie das Fürstenhaus am Mittwoch mitteilte. Weitere Angaben etwa zu Ort und Ablauf der Feiern wurden zunächst nicht gemacht. Die Hochzeit wird damit rund zwei Jahre nach der prunkvollen Eheschließung von Fürst Albert II. mit der Südafrikanerin Charlene Wittstock im Juli 2011 gefeiert.

Der 29 Jahre alte Casiraghi ist seit mehreren Jahren mit der Millionenerbin Santo Domingo zusammen, der Tochter eines Kolumbianers und einer Brasilianerin. Im Juli 2012 wurde die Verlobung des Paares bekanntgegeben. Am 21. März brachte Tatiana in London den gemeinsamen Sohn Sacha zur Welt.

Andrea Casiraghi, dessen Vater Stefano 1990 bei einem Motorboot-Rennen tödlich verunglückte, ist der älteste Neffe von Fürst Albert II. und damit nach seiner Mutter Caroline der Zweite in der Thronfolge. Sein Sohn Sacha ist die Nummer drei in der Thronfolge.

AFP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare