Höhner-Sänger tapfer: Nach Sturz zurück auf die Bühne

+
"Mir jeiht et jot, jot, jot!", schreibt Henning Krautmacher auf der Facebook-Seite der Höhner. Foto: Henning Kaiser

Darmstadt (dpa) - Echten Einsatz für die Fans hat Höhner-Sänger Henning Krautmacher (58) am Samstagabend beim Konzert in Darmstadt bewiesen.

Er war von der Bühne gestürzt und hatte sich dabei am Kopf verletzt. Trotz Platzwunde stand er nach einer Pause wieder auf der Bühne und absolvierte den Auftritt tapfer bis zum Schluss.

Die Kölner Band, die deutschlandweit für ihren Karnevalshit "Viva Colonia" bekannt ist, bestätigte entsprechende Schilderungen von Konzert-Besuchern am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite. In einem kleinen Video versicherte Krautmacher: Es gehe ihm gut. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche. Er sei im Überschwang der Gefühle über einen Lautsprecher gestolpert und kopfüber nach vorne gefallen: "Stagediving nennt man das sonst." In der Pause sei er ins Krankenhaus gefahren, wo die Wunde geklammert worden sei.

Das Konzert in Darmstadt war Teil der aktuellen Tour der Höhner. Die nächste Station ist am Montag der Berliner Friedrichstadt-Palast.

Höhner bei Facebook

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare