Prominente Vorgänger

Hugh Jackman bekommt Stern auf Walk of Fame

+
Hugh Jackmann bekommt einen Stern auf dem Walk of Fame

Los Angeles  - Der australische Schauspieler Hugh Jackman (44), der in Hollywood längst als Star gefeiert wird, soll dort eine weitere Ehrung erhalten.

Am 13. Dezember soll der „X-Men“-Darsteller auf dem „Walk of Fame“ seine eigene Sternenplakette enthüllen. Nach Mitteilung der Organisatoren am Freitag wird Jackman der 2487. Stern auf dem berühmten Bürgersteig zuteil. Die Zeremonie kommt passend zum Kinostart des Kostüm-Films „Les Miserables“, mit Jackman, Anne Hathaway und Russell Crowe, der an Weihnachten in den US-Kinos anläuft.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

In „X-Men Origins: Wolverine“ (2009) glänzte Jackman in der Hauptrolle als Mutant mit Selbstheilungskräften. Mit Schauspielerin Jessica Biel hat er gerade „The Wolverine“ abgedreht. Er spielte auch in den Filmen „Australia“ und „Real Steel“ mit.

Als internationaler Star hatte der spanische Oscar-Preisträger Javier Bardem zuletzt einen Stern auf dem „Walk of Fame“ erhalten. Der 43-jährige Schauspieler, der in dem neuen Bond-Streifen „Skyfall“ den Bösewicht Silva spielt, posierte Anfang November strahlend auf der Plakette. Hunderte Schaulustige guckten sich das Spektakel an.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare