Indisches Start-up hilft Pärchen auf Zimmersuche

Neu Delhi (dpa) - Der Moralpolizei ein Schnippchen schlagen: Das indische Start-up "Stayuncle" hilft Paaren ohne Trauschein bei der Hotelzimmersuche.

Indiens Hotels sind bekannt dafür, unverheiratete Paare oft abzuweisen. Obwohl nicht illegal, gilt es bei vielen Indern als unmoralisch, wenn sich Unverheiratete ein Zimmer teilen.

"Stayuncle" hält dagegen: "Paare brauchen ein Zimmer, keine Verurteilung", heißt es auf der Homepage. Dem Gründer Sanchit Sethi zufolge zeichnet seine Buchungsseite nur Hotels als paarfreundlich aus, mit deren Management sein Team persönlich gesprochen hat.

Homepage von Stayuncle

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare