Mutterliebe oder Kontrollfreak?

Angelina Jolie lässt ihre Kinder überwachen

+
Angelina Jolie hat mit den sozialen Netzwerken nichts am Hut.

Los Angeles - Hollywood-Star Angelina Jolie (39) lässt die Internetaktivitäten ihrer sechs Kinder von sechs bis dreizehn Jahren kontrollieren. 

"Wir haben jemanden, der das überwacht", sagte Jolie dem US-Magazin "People". Sie wisse, welche Gefahren das Netz besonders für Kinder darstellen könne: "Das ist eine beängstigende neue Welt."

In punkto soziale Netzwerke ist die Schauspielerin nach eigenen Worten von der "alten Schule" - genauso wie Ehemann Brad Pitt (50). "Es ist so weit weg von dem, was wir uns vorstellen können", sagte Jolie. Beide seien nicht bei Facebook, Twitter und Instagram angemeldet. "Wir wüssten gar nicht, nach was wir dort gucken sollten."

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare