"Interstellar": Sci-Fi-Epos mit Star-Besetzung

+
Weltraumforscher Cooper (Matthew McConaughey) will mit seinem Team einen neuen, bewohnbaren Planeten finden. Foto: Melinda Sue Gordon/WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND PARAMOUNT PICTURES CORPORATION

Berlin (dpa) - Der Regisseur Christopher Nolan, bekannt für hochgelobte Filme wie "Inception" oder "The Dark Knight", nimmt uns diesmal mit auf die vielleicht wichtigste Mission in der Geschichte der Menschheit.

In "Interstellar" neigt sich das Leben auf unserem Heimatplaneten allmählich dem Ende zu. Also macht sich ein Team der renommiertesten Weltraumforscher und Wissenschaftler daran, einen neuen, bewohnbaren Planeten zu finden. Nolans Drama ist prominent besetzt: Neben Oscarpreisträger Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") agieren Mimen wie Jessica Chastain oder Michael Caine.

(Interstellar, USA, Großbritannien 2014, 169 Min., FSK noch nicht vergeben, von Christopher Nolan, mit Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain)

Filmseite

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare