Klischee soll nicht stimmen

Allende: Latinos sind schlechte Liebhaber

+
Isabel Allende.

Berlin - - Die chilenische Schriftstellerin und überzeugte Feministin Isabel Allende („Das Geisterhaus“) hält lateinamerikanische Männer für schlechte Liebhaber.

„An Klischees ist oft was Wahres dran. Von den Lateinamerikanern sagt man, dass sie unpünktlich, unordentlich, träge und gute Liebhaber sind, aber Letzteres stimmt nicht: Die Lateinamerikaner sind sehr schlechte Liebhaber“, sagte Allende bei der Vorstellung ihres neuen Romans „Mayas Tagebuch“ am Mittwochabend in Berlin.

Allende bekräftigte, dass sie als kämpfende Feministin sterben wolle. „Denn ich liebe es, zu kämpfen, und es gibt noch viel zu tun“, sagte sie. Dass Frauen wie US-Außenministerin Hillary Clinton, die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, oder Bundeskanzlerin Angela Merkel an den Schalthebeln der Macht säßen, ändere wenig an der Benachteiligung der Frauen insgesamt, sagte Allende bei ihrem einzigen Auftritt in Deutschland. „Wenn es eine Frau allein ist, die an die Macht kommt, muss sie handeln, wie ein Mann. Wenn es viele sind, können sich die Dinge ändern“, sagte sie.

Die besten Orte für prickelnden Sex

Die besten Orte für prickelnden Sex

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare