Ist Antwerpen bald angesagter als Berlin?

+
In Antwerpen ist was los. Foto: Marijan Murat

München/Antwerpen (dpa) - Leipzig, Sofia, Portland oder Vancouver? Viele Städte werden immer wieder genannt, wenn es darum geht, angeblich der neue letzte Schrei für Szenegänger zu sein.

Das Magazin "Glamour" bringt nun auch Belgiens zweitgrößte Stadt ins Spiel: "Der Hype um Berlin ebbt gerade ein wenig ab, jetzt rückt eine neue Stadt in den Fokus: Antwerpen. Das liegt auch daran, dass hier eine der besten Mode- und Kunsthochschulen der Welt beheimatet ist, die Koninklijke Academie voor Schone Kunsten."

Den kreativen Geist bekomme man vor allem im Stadtteil Het Eilandje zu spüren, der direkt ans Rotlichtviertel grenze. Es lockten Shops und Bars oder das moderne Kulturzentrum Het Bos mit Ausstellungen, Clubnächten oder auch Konzerten.

Het Bos

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare