Manchmal bringen Scherben Krankenhaus

Jake Gyllenhaal bei Dreharbeiten verletzt

+
Jake Gyllenhaal lebt gefährlich.

Los Angeles - Er hat schon wesentlich gefährlichere Szenen gedreht, trotzdem endete eine Begegnung mit einem Spiegel für Oscar-Preisträger Jake Gyllenhaal im Krankenhaus. 

Der Vorfall am Mittwoch sei während einer „intensiven“ Szene bei Dreharbeiten zu dem Thriller „Nightcrawler“ passiert, in der Gyllenhaal auf einen Spiegel einschlagen musste. „Unglücklicherweise zerbrach der Spiegel und Jakes Hand wurde arg zerschnitten“, sagte seine Sprecherin Mara Buxbaum am Donnerstag. Die Verletzung habe mit mehreren Stichen genäht werden müssen, nach zwei Stunden sei Gyllenhaal aber wieder aus dem Krankenhaus gekommen und unmittelbar ans Set zurückgekehrt.

In "Nightcrawler" spielt Gyllenhaal einen freien Journalisten, der in der Unterwelt von Los Angeles recherchiert. Für die Rolle hat der Schauspieler in den letzten Monaten auffällig an Gewicht verloren. Rene Russo und Bill Paxton spielen ebenfalls mit.

2006 erhielt der 32-Jährige eine Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller in der Rolle eines homosexuellen Cowboys in dem Film "Brokeback Mountain".

afp/dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare