James Franco in Schwindler-Drama "JT Leroy"

+
James Franco auf der Berlinale 2015. Foto: Jens Kalaene

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler James Franco (37, "127 Hours") soll in dem geplanten Biopic "JT Leroy" über einen raffinierten Schwindel mitspielen.

Dem "Hollywood Reporter" zufolge sind Kristen Stewart und Helena Bonham Carter als Co-Stars im Gespräch. Justin Kelly, der Franco bereits in der Rolle eines schwulen Predigers in "I am Michael" vor die Kamera holte, führt Regie. "JT Leroy" dreht sich um die wahre Geschichte eines spektakulären Betrugs in der Literaturszene. Die US-Autorin Laura Albert hatte unter dem Namen JT Leroy einen jungen Schreiber erfunden, der über angebliche Erlebnisse als Stricherjunge und Drogensüchtiger Bücher schrieb und damit Kritiker und Leser narrte. Eine Bekannte von Albert gab sich öffentlich mit Perücke und Sonnenbrille als JT Leroy aus. 2005 flog der Schwindel auf.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare