45-Jährige ist neidisch

Jennifer Aniston will Gisele Bündchens Kurven 

+
Nur kein Neid, Jennifer!

New York - Gerade hat Jennifer Aniston in „Wir sind die Millers“ erneut gezeigt, dass sie sich mit ihren 45 Jahren nicht verstecken muss - da wünscht sie sich einen anderen Körper.

Wenn sie einen Tag lang im Körper eines anderen Menschen verbringen könnte, würde gern einmal mit Model Gisele Bündchen die Kurven tauschen, wie die Schauspielerin dem New Yorker Magazin „Self“ anvertraute. Die 33-jährige Brasilianerin gilt als das bestbezahlteste Model der Welt. Auch mit Lindsey Vonn könnte sich Aniston den Body-Tausch vorstellen, „um mal Ski fahren zu können wie eine Verrückte“.

Die bestbezahlten Models: Diese Körper sind Millionen wert

Die bestbezahlten Models: Diese Körper sind Millionen wert

Dabei scheint die ehemalige "Friends"-Darstellerin nicht gerade trainingsbesessen. Der perfekte Sonntagmorgen sei für sie: Frühstück mit Bagel und Ei und dann komplett die Zeitung lesen.

Aniston verriet auch, was sie mag („zeigt mir Videos mit kleinen Hunden, kleinen niedlichen Hunden“) und was sie gar nicht mag: „Meine Freunde wissen, dass sie mich verrückt machen, wenn sie ein Lied mitsingen. Mein Gott, ich hasse das. Ich möchte den Song hören, also singe ihn nicht mit. Bitte! Wenn ich Dich singen hören möchte, würde ich die Platte von Dir aufnehmen lassen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare