Nach den Äußerungen von Tom Hanks

Pilawa verteidigt Markus Lanz gegen Kritik

+
Jörg Pilawa

Berlin - TV-Moderator Jörg Pilawa verteidigt seinen Kollegen, den "Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz, gegen Kritik an dessen Umgang mit Showgast Tom Hanks.

"Tom Hanks kann doch froh sein, dass er nicht bei 'Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht' gelandet ist. Da hätte er nicht nur eine Katzenmütze aufsetzen müssen", sagte der 47-Jährige der "Bild am Sonntag". Er fügte hinzu: "Solange 'Wetten, dass..?' noch solche Schlagzeilen produziert, hat die Show ihre Lebensberechtigung."

Schauspieler Tom Hanks hatte nach seinem Auftritt in "Wetten, dass..?" vor zwei Wochen Kritik an der Sendung geäußert, sie später jedoch abgeschwächt.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare