Für John Lennon

Yoko Ono bringt Herren-Mode heraus

+
Yoko Ono ist die Witwe des ermordeten John Lennon

New York - Im Gedenken an den 1980 ermordeten Beatles-Star John Lennon hat dessen Witwe Yoko Ono eine Herren-Kollektion auf den Markt gebracht. Bei der Kleidung ist teilweise nicht mal der Po bedeckt.

Die eher unkonventionellen Anziehsachen - unter anderem durchsichtige Shirts und Hosen, bei denen der Po nicht mit Stoff bedeckt ist - seien bereits in Läden in New York und Los Angeles zu kaufen, berichteten US-Medien am Donnerstag. Geschäfte in London und Tokyo sollen folgen. Sie habe die Kollektion 1969 für John Lennon entworfen, sagte Ono. „Ich bin dazu inspiriert worden, weil mein Mann so großartig aussah. Es wäre schade gewesen, wenn wir keine Anziehsachen machen hätten können, die seinen sexy Körper betont hätten. Also habe ich diese Kollektion mit viel Liebe für seinen tollen Körper gemacht und ihm als Hochzeitsgeschenk gegeben.“

Forbes-Liste: Tote Stars als Topverdiener

Forbes-Liste: Tote Stars als Topverdiener

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare