Juliette Binoche findet Untreue nachvollziehbar

+
Juliette Binoche hat nie geheiratet.

Paris - Für die Schauspielerin Juliette Binoche sind Fehltritte in einer Partnerschaft durchaus verständlich. Die Unverheiratete verriet jetzt auch, was sie über die Ehe denkt.

Schauspielerin Juliette Binoche hält nicht viel von der Ehe in zu jungen Jahren. “Zu heiraten heißt für mich, sich freiwillig einem anderen zu verpflichten. Eine glückliche Ehe setzt viel Reife von beiden voraus. Vielleicht ist es deshalb sinnvoll, erst mit 40 zu heiraten, nicht vorher“, sagte 48-Jährige, die selbst nie geheiratet hat, dem Frauenmagazin Emotion laut Vorabbericht vom Montag.

Die Französin hat durchaus Verständnis für Untreue. “Wenn man den Kontakt zum Partner verliert und auch zu sich selbst, braucht man vielleicht einen anderen Menschen, der einen wieder neu entdeckt und einem die Lebensenergie zurückgibt. Das ist dann gar nicht gegen den eigenen Partner gerichtet, sondern entsteht aus Verzweiflung. Oder aus Einsamkeit.“

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

dapd

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare