Wegen Körperverletzung

Justin Bieber von Paparazzo verklagt

+
Justin Bieber ist von einem Fotografen verklagt worden.

Los Angeles - Popstar Justin Bieber ist von einem Paparazzo wegen Körperverletzung auf Schmerzensgeld verklagt worden. Der heute 19-Jährige soll einen Fotografen getreten und geschlagen haben.

Der Mann wirft dem heute 19 Jahre alten Sänger laut der Klageschrift vom Mittwoch vor, ihn vergangenes Jahr in einem Einkaufszentrum in Südkalifornien getreten und geschlagen zu haben.

Bieber sei bereits in seinem Auto auf dem Weg aus dem Einkaufszentrum gewesen, als er plötzlich angehalten habe und aus seinem Auto gesprungen sei. Mit einem Kung-Fu-Sprung über mehr als zwei Meter habe ihm Bieber einen Tritt in den Magen verpasst und ihn dann ins Gesicht geschlagen, erklärte der Fotograf. Er fordert nun Schadenersatz in nicht genannter Höhe für „schweren und extremen emotionalen Schmerz“ und Fahrlässigkeit.

AP

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare