Betreiber droht Geldstrafe

Justin Bieber: Verbotenerweise im Club

+
Justin Bieber ist noch zu jung für Nachtclubs.

Chicago - Ein Nachtclub in Chicago hat Ärger, weil er Justin Bieber als Gast eingelassen hat. Dem Betreiber droht nun eine Geldstrafe.

Der Popstar spielte am Dienstag ein Konzert in der Stadt, nach Mitternacht wurde er dann im Bodi-Nachclub angetroffen, wie eine Stadtsprecherin bestätigte. Mit 19 Jahren ist man in Chicago aber noch nicht volljährig, Bieber hätte also nicht in dem Club sein dürfen. Den Verantwortlichen droht nun eine Strafe bis zu 1000 Dollar, weil sie Minderjährigen den Zutritt gewährt haben. Weder Biebers Management noch Vertreter des Nachtclubs wollten sich zu dem Vorfall auf Anfrage äußern.

AP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare