Ganz offiziell

Justin Timberlake ist ein süßes Früchtchen

+
Justin Timberlake.

Los Angeles - Er kann singen, tanzen und schauspielern. Deshalb ist US-Multitalent Justin Timberlake eine ganz besonders leckere Ehre zuteil geworden.

Israelische Obstzüchter haben den 33-Jährigen zum Namenspaten für eine besonders süße Melonensorte erkoren. Timberlake, der am Mittwoch in Tel Aviv vor 45.000 Fans ein Freiluftkonzert geben will, werde die Justin-Melone in seinem Hotel als Willkommensgeschenk erhalten, schrieb am Dienstag die Tageszeitung "Maariv".

Auf die Züchtung neuer Fruchtvarianten spezialisierte Obstfarmer der Genossenschaft Ein Jahav in der südisraelischen Arava-Senke hatten demnach die ausgesprochen süß schmeckende Melone kreiert und nach Timberlake benannt. In den allgemeinen Handel kommen die neuen Früchte, die außen gelb und innen orangefarben sind, aber erst im September zum israelischen Neujahrsfest.

AFP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare