Nach Vergewaltigungs-Prozess

Kachelmann verklagt Ex-Geliebte

+
Jörg Kachelmann stand wegen dem Vorwurf der Vergewaltigung vor Gericht.

Mannheim - Der freigesprochene Wettermoderator Jörg Kachelmann hat nach den Vergewaltigungsvorwürfen eine Schadenersatzklage gegen seine ehemalige Geliebte eingereicht. Wie viel er verlangt:

Eine entsprechende Information der Illustrierten “Bunte“ bestätigte ein Sprecher des Frankfurter Landgerichts. Kachelmann verlange 13 352,69 Euro Schadenersatz.

Die Stationen im Kachelmann-Prozess

Urteil im Fall Kachelmann: Die Stationen des Prozesses

Das Landgericht Mannheim hatte den Wettermoderator am 31. Mai 2011 vom Vorwurf der schweren Vergewaltigung und gefährlichen Körperverletzung freigesprochen. Kachelmann war im März 2010 festgenommen worden, nachdem seine Ex-Freundin ihn der Vergewaltigung bezichtigt hatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare