Katie Price will ihren "Toyboy" heiraten

+
Katie Price: Mit 33 zur dritten Hochzeit?

London - Katie Price (33), „Mutter“ aller Boxenluder, Busen- und Medien-Wunder, plant ihre dritte Hochzeit. Der Auserwählte ist sieben Jahre jünger als die Kurven-Blondine.

Ein Sprecher der Britin bestätigte am Samstag entsprechende Medienberichte. „Ich kann bezeugen, dass sie verlobt sind“, sagte er der britischen Agentur PA zur Beziehung von Price und ihrem „Toyboy“ Leandro Penna. Ein Termin für die Hochzeit mit dem sieben Jahre jüngeren Argentinier stehe aber noch nicht fest.

Für Price, die Mutter dreier Kinder ist, wäre es die dritte Ehe. Im Jahr 2005 hatte die kurvige Blondine den Popsänger Peter Andre geehelicht, mit dem sie die Kinder Junior (6) und Princess (4) hat. Mit dem Fußballer Dwight Yorke, mit dem sie nicht verheiratet war, hat sie Sohn Harvey (9). Ihre zweite Ehe mit dem Käfig-Kämpfer Andre Reid, die in Las Vegas geschlossen wurde, dauerte nur wenige Wochen.

Die Price ist heiß: Fotos der schönen Katie

Die Price ist heiß: Fotos der schönen Katie 

Price hatte zuletzt versucht, ihr Image aufzupolieren. Statt hüllenlos als Cover-Girl zeigte sie sich wiederholt an Universitäten und Eliteschulen, etwa in Oxford und Eton. Sie gab sich auch sportlich und nahm an Langstreckenläufen teil. Ihren Start beim London-Marathon vor einer Woche musste sie allerdings wegen einer Knieverletzung absagen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare