Katy & Russell: Scheidung ohne Rosenkrieg

+
Russell Brand und Katy Perry wollen sich einvernehmlich scheiden lassen.

Los Angeles - Katy Perry und Russell Brand wollen ihre Scheidung friedlich über die Bühne bringen. Der Schauspieler machte seiner Noch-Frau ein Angebot, das so gar nicht typisch für Hollywood ist.

Rosenkrieg, Streit um die Villa und das Vermögen? Bei Katy Perry und Russell Brand Fehlanzeige. Die beiden Stars wollen sich einvernehmlich trennen. Laut Online-Portal thesun.co.uk gibt sich Brand äußerst großzügig.

Er habe das rund fünf Millionen Euro teure Anwesen bereits verlassen. Seit Januar soll die Villa Perry allein gehören. Laut kalifornischem Gesetz müsste das Vermögen unter den beiden aufgeteilt werden. Auch darauf wolle Brand verzichten. Offenbar überlässt er der Sängerin ihr ganzes angespartes Vermögen in Höhe von 15 Millionen Euro.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

msa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare