Das erste Dschungel-Baby kommt im Februar

Kim & Rocco: Hurra, es wird ein...!

+
Im Februar soll das erste Kind von Kim und Rocco zur Welt kommen.

Berlin - Im Februar soll der Nachwuchs von Kim Debkowski und Rocco Stark zur Welt kommen. Jetzt verrieten sie das Geschlecht des ersten Dschungel-Babys - und plauderten schon über den Namen.

Im kommenden Februar ist es soweit: Kim Debkowski und Rocco Stark erwarten ihr erstes gemeinsames Baby . Jetzt verrieten die werdenden Eltern das Geschlecht des Dschungel -Babys. Es wird ein Mädchen! In der neuen RTL-Doku-Soap "Kim & Rocco - Abenteuer Familie" platzte es aus der 20-Jährigen heraus: "Wir haben es echt spät erfahren." Das Baby hatte sich bei den Untersuchungen beim Arzt immer gut versteckt. Für Rocco geht damit ein großer Wunsch in Erfüllung, wollte der 26-Jährige doch so gern ein Töchterchen. "Es ist alles genau so gekommen, wie ich es mir gewünscht habe", freut er sich bei RTL .

Gegenüber der Zeitschrift BUNTE erzählte das Paar jetzt auch von der Suche nach einem Namen für ihr Baby. "Wir haben leider noch keinen Namen, weil wir uns noch nicht einig sind", sagte der Sohn von Uwe Ochsenknecht . Sie seien sich aber einig, dass es ein Doppelname werden solle. "Irgendetwas mit einem 'a' am Ende."

Bis das entschieden ist, haben Kim und Rocco noch fast drei Monate Zeit. Jetzt steht erstmal ein anderes Projekt an: Bis Weihnachten soll das Kinderzimmer für ihr kleines Töchterchen fertig sein.

msa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare