"Kingsman": Agentenparodie mit Colin Firth

+
Harry Hart (Colin Firth, M) ist ein "Kingsman". Foto: 20th Century Fox Deutschland

Berlin (dpa) - Die "Kingsmen" sind eine internationale, auf der höchsten Geheimhaltungsstufe operierende Agententruppe.

Als eines der Mitglieder stirbt und ersetzt werden muss, schlägt Agent Harry Hart (gespielt von Colin Firth) ein junges und höchst ungestümes Straßenkid als Nachfolger vor. Hart holt den Jungen Eggsy aus dem Gefängnis und bietet ihm an, sich zu einem Kingsman ausbilden zu lassen. Im elitären Zirkel des Nachwuchsprogramms ist Eggsy der einzige nicht der Upper Class entstammende Agentenanwärter. Derweil wird die Welt von einem verrückten High-Tech-Genie (Samuel L. Jackson) bedroht.

Der britische Regisseur Matthew Vaughn hat zuletzt "X-Men: Erste Entscheidung" inszeniert.

Kingsman: The Secret Service, Großbritannien 2014, 129 Min., FSK ab 16, von Matthew Vaughn, mit Mark Strong, Colin Firth, Samuel L. Jackson

Filmseite

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare