Königin Beatrix besucht Friso am Krankenbett

+
Königin Beatrix besucht ihren Sohn Prinz Friso im Londoner Krankenhaus.

London - Die niederländische Königin Beatrix hat ihren seit einem Lawinenunglück im Koma liegenden Sohn Johan Friso am Freitag in einer Londoner Privatklinik besucht.

Lesen Sie dazu auch:

Prinz-Friso-Drama: Koma oder sterben lassen? Komatöser Prinz Friso nach London verlegt

Der Prinz war nach Angaben des Königshauses am Donnerstag von einer Klinik in Innsbruck in das Wellington-Krankenhaus in der britischen Hauptstadt verlegt worden. Dort könne Friso „in seinem gegenwärtigen Zustand“ am besten behandelt werden, hieß es. Das Krankenhaus ist auf Neurochirurgie und Rehamaßnahmen spezialisiert. Friso war Mitte Februar im österreichischen Skigebiet Lech 25 Minuten unter Schneemassen verschüttet, bevor er geborgen werden konnte. Ärzte haben erklärt, der 41-jährige zweite Sohn von Königin Beatrix werde möglicherweise nie mehr das Bewusstsein erlangen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare