Musik nicht mehr die Nummer 1

Komponieren? Bohlen wechselt lieber Windeln

+
Dieter Bohlen hat das Windelnwechseln für sich entdeckt.

Berlin - Manch einer mag Parallelen zwischen der Musik von Dieter Bohlen (60) und dem Inhalt der Windeln seines Nachwuchses erkennen. In gewissem Sinne stimmt das auch.

Der Oberjuror von "Deutschland sucht den Superstar“ hat weniger Lust als früher aufs Musikproduzieren. „Ganz ehrlich: Da hat sich der Stellenwert verschoben“, sagte er dem Magazin „Closer“ (Mittwoch).

Er habe auch einen anderen Lebensstil, komponiere auf seinem Boot oder sogar auf dem Handy: „Ich sitze nicht mehr jeden Tag im Studio.“ Viel hätten auch seine beiden kleinen Kinder verändert: „Ich wechsle manchmal lieber Windeln, als eine Nummer eins zu komponieren, das war früher anders.“

Es sei viel schwieriger als in der Vergangenheit, alle Beteiligten wie Künstler und Plattenfirmen zufriedenzustellen. Früher habe man sich bei ihm beschwert, wenn sich eine Single nur 130.000 Mal verkauft habe. „Damit wäre man heute vier Monate Nummer eins“, sagte der Musiker, Produzent und Moderator.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare