Kristen Stewarts Affäre: Scheidung

+
Der Regisseur und seine Muse: Regisseur Rupert Sanders steht nach der Affäre mit Kristen Stewart vor dem Ehe-Aus

Los Angeles - Der angebliche Seitensprung mit „Twilight“-Star Kristen Stewart (22) kommt den britischen Regisseur Rupert Sanders (41) nach Medienberichten teuer zu stehen.

Sanders Frau, das britische Model Liberty Ross (34), hat nach Angaben von „People“ bei einem Gericht in Los Angeles die Scheidung beantragt. Die Zeitschrift berichtete am Samstag, dass Ross das geteilte Sorgerecht für die beiden Kinder Skyla und Tennyson sowie finanzielle Unterstützung von Sanders fordert. Das Paar ist seit zehn Jahren verheiratet.

Der Regisseur und die fast 20 Jahre jüngere Schauspielerin sollen sich bei den Dreharbeiten für den Film „Snow White and the Huntsman“ näher gekommen sein. Beide entschuldigten sich öffentlich bei ihren Partnern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare