Kubitschek: Intensive letzte Wochen mit Rademann

+
Ruth Maria Kubitschek und Wolfgang Rademann 2011 bei der Bambi-Verleihung. Foto: Michael Kappeler

Berlin - "Traumschiff"-Erfinder Wolfgang Rademann hat wenige Tage vor dem Tod seine langjährige Lebensgefährtin Ruth Maria Kubitschek (84) nach Hause geschickt.

"Es ging mir an die Substanz, das merkte er und sagte: 'Flieg heim'", zitierte die "Bild"-Zeitung die Schauspielerin, die demnach etwa eine Woche vor Rademanns Tod zurück in die Schweiz reiste. Später habe sie gespürt, "dass es ihm schlechter ging". "Ich habe versucht, ihm die Angst vor dem Übergang zu nehmen. Denn der Tod ist ja nicht das Ende."

Kubitschek und Rademann lebten eine Fernbeziehung, sie war aber in den letzten Wochen bei ihm. "Die Monate an seiner Seite in Berlin waren unendlich schön. So lange und intensiv waren wir nie zusammen." Er sei "voller Humor und fröhlich" gewesen und habe "an einem Drehbuch gearbeitet". "Daran sieht man, dass er noch bis zuletzt glaubte, er schafft das." Rademann war am Sonntag 81-jährig in Berlin gestorben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare