Kubitschek untermauert ihr Film- und TV-Aus

+
Ruth Maria Kubitschek interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Foto: Horst Ossinger

Berlin (dpa) - Fernsehlegende Ruth Maria Kubitschek (83) hat ihr TV-Ende bekräftigt. "Nichts und niemand wird es schaffen, mich noch einmal vor die Kamera zu holen", sagte die Schauspielerin der "Bild"-Zeitung. "Ich kann es mir einfach nicht vorstellen."

Sie könne dabei nichts mehr lernen. "Mich interessiert die Schauspielerei nicht mehr. Ich will nicht in irgendeinem Film irgendeine ältere Frau spielen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade."

Bereits vor Wochen hatte die Schauspielerin ("Monaco Franze", "Kir Royal", "Das Erbe der Guldenburgs") der Nachrichtenagentur dpa gesagt, dass sich diese Entwicklung "schon lange angebahnt" habe. "Eigentlich hatte ich mich schon vor drei Jahren dazu entschlossen, wollte nur noch zu Hause bleiben und malen."

Beim Kinofilm "Frau Ella" (2013) und der letzten Folge der Reihe "Das Traumhotel", die am Freitag im ARD-Programm stand, sei sie aber nochmal schwach geworden.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare