Kunst und Liebe: Doku feiert Peggy Guggenheim

+
Ende der 50er Jahre: Peggy Guggenheim hinter einer Skulptur von Louise Nevelson. Foto: Roloff Beny/Courtesy of National Archives of Canada/NFP

Berlin (dpa) - Im Leben von Peggy Guggenheim (1898-1979) drehte sich alles um moderne Kunst und die Liebe. Als Autodidaktin baute sie eine der bedeutendsten Sammlungen moderner Kunst auf und entdeckte dabei Maler wie Jackson Pollock. In der Liebe hatte sie Ehen und Affären mit bekannten Künstlern und Schriftstellern wie Max Ernst und Samuel Beckett.

Viel ist über die Mäzenin, deren Sammlung inzwischen in einem Palast in Venedig zu sehen ist, schon geschrieben worden. Der Dokumentarfilm "Peggy Guggenheim - Ein Leben für die Kunst" baut hauptsächlich auf wiederentdeckten Tonbändern von Interviews mit Guggenheim auf.

(Peggy Guggenheim - Ein Leben für die Kunst, USA 2015, 96 Min., FSK ab 0, von Lisa Immordino Vreeland)

Peggy Guggenheim - Ein Leben für die Kunst

Meistgelesene Artikel

Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Schon von klein auf hat er Hüte gemocht und dieser Leidenschaft ist Jan Josef Liefers bis heute treu geblieben. Zum "Tag des Hutes" ist der …
Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

New York - Eine der größten Triebfedern für Lady Gaga, ist es ihre Familie stolz zu machen. Um sich zu erden, besucht sie regelmäßig das nach ihrer …
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Miami - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. In einem Interview bezeichnete sie sich selbst sogar als „Nudistin“. Wieso sie sich aber …
Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Kommentare