"Übler" Konzertauftritt

Lady Gaga übergibt sich auf der Bühne

+
Während ihres Auftritts bei "Edge of Glory" musste sich Lady Gaga übergeben.

Barcelona - "Übler" Auftritt: Nach der Ekel-Show von Justin Bieber hat sich nun auch Lady Gaga auf offener Bühne bei einem Konzert übergeben. Gleich viermal überkam es die Sängerin.

Das dürfte einer der "übelsten" Auftritte von Lady Gaga gewesen sein: Während eines Konzerts in Barcelona wurde der Sängerin dermaßen schlecht, dass sie sich auf offener Bühne übergeben musste; und das ganze viermal. Anmerken ließ sich das Pokerface allerdings nichts und machte trotz der unfreiwilligen Unterbrechungen jedes Mal sofort weiter mit der Performance ihres Songs "Edge of Glory". Inzwischen sieht die Sängerin den Fauxpas mit Humor: "Ich habe gebetet, dass es niemand gesehen hat, aber eigentlich ist es ein Lacher", twitterte sie am Montag und postete sogar noch einen Link zum entsprechenden Youtube-Video.

Lady Gaga: sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Erst vor wenigen Tagen passierte Teenie-Star Justin Bieber ein ähnlicher Fauxpas bei einem Konzert in Glendale bei Phoenix. Auch er musste sich während seines Auftritts zweimal übergeben. Bieber war allerdings nicht ganz so hart im Nehmen und verließ beide Male die Bühne.

vh

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare