Amerikaner finden es "geschmacklos"

Lady Gaga wegen „Waffen-BH“ unter Beschuss

+
Lady Gaga hat mit einem „Waffen-BH“ für Empörung gesorgt

New York - Lady Gaga ist bekannt für ihre provokanten Auftritte. Nun scheint sie es aber übertrieben zu haben: Zu mehreren Konzerten in den USA trug sie einen "Waffen-BH". Die Amerikaner sind empört.

Lady Gaga (26) hat mit ihrer bizarren Mode herbe Kritik auf sich gezogen. Auslöser ist ein Büstenhalter, den sie so ähnlich schon vor Jahren trug: Mit Maschinenpistolen vor den Brüsten. Amerikanischen Medien zufolge trug sie das Kleidungsstück bei Konzerten in Kanada und im Nordwesten der USA in den vergangenen Tagen - trotz der Diskussionen um Waffengewalt in Amerika.

In Internetforen und Fernsehkommentaren wurde der Waffenbüstenhalter als „geschmacklos“ und „unangebracht“ kritisiert. Dabei hatte sich Gaga schon 2010 für das „Rolling Stone“-Magazin fotografieren lassen - mit einem BH mit dem gleichen Waffentyp, der im Dezember beim Schulmassaker von Newtown von dem Schützen verwendet wurde.

Lady Gaga - sexy und verucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare