Modeschöpfer wurde 82 Jahre alt

Legendärer Designer Oscar de la Renta gestorben

+
Starb im Alter von 82 Jahren: Designer Oscar de la Renta.

Kent - Der bekannte Designer Oscar de la Renta ist Berichten zufolge gestorben. Der US-dominikanische Modeschöpfer sei mit 82 Jahren gestorben, berichtete US-Medien am Montagabend (Ortszeit) unter Berufung auf seine Familie.

Er starb demnach in seinem Haus in Kent im Bundesstaat Connecticut. Zunächst blieb unklar, woran der legendäre Modeschöpfer starb, bei ihm soll aber schon vor vielen Jahren Krebs diagnostiziert worden sein.

Seine Internetseite zeigte in der Nacht zum Dienstag als Würdigung des Modeschöpfers lediglich seine Unterschrift in Weiß auf marineblauem Untergrund. Im Internetdienst Twitter gab es bereits die ersten Reaktionen trauernder Fans des Modeschöpfers: "Ruhe in Frieden, Designer-Ikone Oscar de la Renta", schrieb etwa die US-Sängerin Gloria Estefan. Der in der Dominikanischen Republik geborene Modeschöpfer sei ein Teil einiger der größten Momente ihres Lebens gewesen.

Oscar de la Renta gilt als höchst einflussreicher Designer und stattete bereits First Ladies wie Jackie Kennedy und Laura Bush sowie Ikonen der Modewelt mit seinen femininen Schöpfungen aus. Auch für seine Brautmode war er berühmt: So entwarf er das Brautkleid für die britische Staranwältin Amal Alamuddin, die kürzlich den Hollywoodschauspieler George Clooney geheiratet hat.

AFP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare