Leinwand-Ehefrau für Tom Cruise gefunden

+
Tom Cruise freut sich auf Sarah Wright Olsen. Foto: Andy Rain

Los Angeles (dpa) - Die amerikanische Schauspielerin Sarah Wright Olsen (31, "Marry Me") soll in dem Drogenthriller "Mena" die Leinwand-Ehefrau von Tom Cruise (52) spielen.

Dem Filmportal "Deadline.com" zufolge wird die blonde TV-Schauspielerin in die Rolle von Lucy Seal schlüpfen, die von den heimlichen Drogengeschäften ihres Mannes anfangs nichts wusste.

"Mena" dreht sich um die wahren Erlebnisse des Rauschgiftschmugglers und US-Piloten Barry Seal, der in den 1980er Jahren gleichzeitig als Informant für die US-Drogenbekämpfungsbehörde DEA und den Geheimdienst CIA gearbeitet haben soll. Das Medellín-Kartell soll hinter seiner Ermordung im Jahr 1986 stehen.

Der Filmtitel bezieht sich auf die Ortschaft Mena im US-Staat Arkansas, wo viele der illegalen Geschäfte stattfanden. Über den Drehstart wurde noch nichts bekannt.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare