Lena macht lieber Sport als Party

+
Lena macht beim Public Viewing des Eurovision Song Contests in Hamburg Stimmung. Foto: Daniel Bockwoldt

Köln (dpa) - Lena Meyer-Landrut (24) pfeift aufs Nachtleben. Um richtig auszupowern, zieht sie Bewegung vor.

"Ich stolpere nicht auf After-Show-Partys total besoffen im VIP-Bereich herum. Ich lasse die Sau lieber beim Sport raus", sagte die Sängerin, die 2010 für Deutschland den Eurovision Song Contest gewann, der Zeitschrift "InTouch". "Das gibt mir viel mehr, als morgens um fünf aus dem Club gekrochen zu kommen."

Sie brauche "keinen Rock 'n' Roll" in ihrem Leben. Andere Dinge seien ihr viel wichtiger - etwa ihr streng gehütetes Privatleben. "Mein Freund ist für die Öffentlichkeit tabu."

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare