Western-Thriller

DiCaprio nach „Wolf of Wall Street“ auf der Jagd

+
Leonardo DiCaprio. 

Los Angeles -Leonardo DiCaprio (39) geht nach seinem Erfolg als betrügerischer Finanzmakler in Martin Scorseses „The Wolf of Wall Street“ unter die Pelztierjäger.

Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Dienstag berichtete, soll DiCaprio ab September in dem Western-Thriller „The Revenant“ als Trapper vor die Kamera treten.

Die Buchvorlage von Autor Michael Punke dreht sich um das wahre Erlebnis eines Jägers in der US-Wildnis im 19. Jahrhundert, der nach einer schweren Bären-Attacke von seinen Begleitern ausgeraubt und halbtot zurückgelassen wird. Der Trapper überlebt und schwört auf Rache. Die Regie übernimmt der Mexikaner Alejandro González Iñárritu („Babel“, „Biutiful“).

DiCpario war für seinen Auftritt in der Börsen-Satire „The Wolf of Wall Street“ in diesem Jahr für einen Oscar nominiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare