Leonardo DiCaprio schwärmt für Exzentriker

+
Leonardo DiCaprio ist ab Donnerstag als "Der große Gatsby" zu sehen.

New York - Quentin Tarantino und Baz Luhrmann sind Verrückte - Filmverrückte. Deshalb arbeitet Hollywood-Star Leonardo DiCaprio so gerne mit den exzentrischen Regisseuren.

Sie sind Visionäre, die sich nicht den Vorgaben der großen Studios anpassen, sie sind keine Konformisten“, sagte DiCaprio in einem Interview der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montag). Dies gelte sowohl für Quentin Tarantino („Django Unchained“) als auch für Baz Luhrmann, dessen Film „Der Große Gatsby“ mit DiCaprio in der Hauptrolle am Donnerstag in den deutschen Kinos startet.

Dieser verrückte Enthusiasmus, den beide ausstrahlen, ist ansteckend. Mit anderen Worten: Sie sind nicht die Norm, und genau das fasziniert mich“, sagte der 38-Jährige. „Solche Filmemacher und Geschichtenerzähler treiben mich an, sie versetzen mich in Wallung.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare