Leonardo DiCaprios wilde Zeiten sind vorbei

Berlin - Leonardo DiCaprios wilde Party-Jahre sind offenbar vorbei. Warum sich der Hollywood-Schauspieler („Titanic“) inzwischen sogar als Spießer bezeichnet:

Heute fühlt er sich zu Hause am wohlsten.„Ich lade viel lieber meine Freunde nach Hause zu gemütlichen Dinnerabenden ein“, sagte der 37-Jährige der Zeitschrift „Freundin“. Zu seinem Vergnügen würde er sich höchstens mal hin und wieder ein Basketballspiel gönnen oder Essen gehen. Das sei es aber auch schon, meinte DiCaprio. „Vermutlich bin ich spießig geworden.“

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Am 19. Januar kommt sein neuer Film „J. Edgar“ in die deutschen Kinos. In der Filmbiografie spielt DiCaprio unter der Regie von Clint Eastwood den FBI-Gründer J. Edgar Hoover.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare