"Let’s be Cops": Komödie um zwei falsche Polizisten

+
Johnson spielt einen der beiden falschen Polizisten in "Let’s be Cops". Foto: P. Buck

Berlin (dpa) - Justin und Ryan, beide um die 30, kennen sich seit einer gefühlten Ewigkeit. Schon zu Schulzeiten waren sie beste Freunde.

In beruflichen Dingen indes sind sie bisher kaum vorangekommen: Justins Computerspiel ist ein Flop und Ryans Auftritt in einem Werbespot für Genitalherpes mehr pein- denn rühmlich. Eines Tages sind die Freunde zu einer vermeintlichen Kostümparty geladen, auf der sie als Polizisten auftauchen. Zu ihrem Erstaunen werden Ryan und Justin überall für echte Cops gehalten, ob auf der Straße, im Café und auch von einigen hübschen Frauen. Und dann bekommen sie es plötzlich mit echten Gangstern zu tun.

Regisseur Luke Greenfield hat zuletzt die Komödie "Fremd Fischen" gedreht.

Let’s be Cops - Die Party Bullen, USA 2014, 104 Min., FSK ab 12, von Luke Greenfield, mit Jake Johnson, Rob Riggle, Damon Wayans Jr.

Filmseite

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare