Liam Neeson dreht Kampfszenen selbst

+
Liam Neeson ist ein harter Hund. Foto: Britta Pedersen

Hamburg (dpa) - Schauspieler Liam Neeson (62/"Kampf der Titanen") dreht die meisten Actionszenen in seinen Filmen selbst.

"Alle meine Kämpfe und Schlägereien mache ich selbst, nur Sprünge durchs Fenster überlasse ich meinem Stuntman", sagte er der Zeitschrift "TV Movie". "Ich fühle mich gut und mache jeden Tag meine Liegestützen." Er halte sich auch mit Power-Walking fit, sagte der Ire. Neeson ist demnächst in dem Thriller "Ruhet in Frieden" (A Walk Among the Tombstones) in den deutschen Kinos zu sehen. Kinostart soll am 13. November sein.

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare