Liebesdrama fern von Kitsch: "Bevor der Winter kommt"

+
Der Neurochirurg Paul (Daniel Auteuil) begegnet der jungen attraktiven Kellnerin Lou (Leila Bekhti. Seine Ehe gerät nun ins Wanken. Foto: Fabrizio Maltese/ polyband Medien GmbH/TF1

Berlin (dpa) - Wie schon 2008 bei seinem Kino-Debüt "So viele Jahre liebe ich Dich" setzt der Philippe Claudel auch im dritten von ihm inszenierten Spielfilm "Bevor der Winter kommt" auf eine tiefgründige Auseinandersetzung mit Grundsatzfragen des Lebens und auf exzellente Schauspielkunst.

Es ist die Geschichte einer in die Jahre gekommenen Ehe. Daniel Auteuil und Kristin Scott Thomas brillieren als wohlsituiertes Paar, dessen Gemeinsamkeit mit dem Auftauchen einer geheimnisvollen Fremden (Leïla Bekhti) gefährdet wird. Vor allem dank der intensiven Akteure spiegelt die angenehm unaufgeregte Erzählung mit enormer Spannung die Schwierigkeit, ein einmal gefundenes Glück auf Dauer zu halten.

(Bevor der Winter kommt, Frankreich, Luxemburg 2013, 102 Min., FSK ab 12, von Philippe Claudel, mit Kristin Scott Thomas, Daniel Auteuil, Leïla Bekhti)

Bevor der Winter kommt

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare