Weiterer Kinderwunsch

Lilly Becker vertraut Boris: "Er ist nicht mehr so blöd..."

+
Lilly Becker vertraut ihrem Mann Boris blind.

Berlin - "Boris ist nicht mehr so blöd, dass er jetzt mit einer anderen Frau ein Kind zeugen würde": Na hoffen wir mal, dass Beckers' Ehefrau Lilly ihrem Mann zurecht vertraut.

Lilly Becker hat volles Vertrauen in die Treue ihres Ehemannes Boris. Eifersucht sei "überhaupt kein Thema", sagte die 39-Jährige der Illustrierten "Bunte" über die seit zehn Jahren bestehende Beziehung mit dem ehemaligen Tennis-Weltstar. Sie vertraue Boris vollkommen. Sie beide seien keine Kinder mehr und wüssten, was sie aneinander hätten. "Und Boris ist nicht mehr so blöd, dass er jetzt mit einer anderen Frau ein Kind zeugen würde."

Boris Becker war während seiner geschiedenen ersten Ehe Vater einer unehelichen Tochter geworden. Mit seiner Frau Lilly hat der 47-Jährige den gemeinsamen fünfjährigen Sohn Amadeus.

Wie Lilly Becker der "Bunten" sagte, wünscht das Paar sich noch ein gemeinsames zweites Kind - wegen ihrer durch eine Endometriose verursachten Verklebung der Eileiter zur Not auch mit künstlicher Befruchtung. "Es ist nicht nur mein größter Wunsch, sondern auch der von Boris", sagte sie. Zurzeit wolle sie noch keine künstliche Befruchtung. "Doch vielleicht nächstes Jahr, wenn ich 40 werde und bis dahin noch nicht schwanger bin. Es wird ja nicht leichter."

AFP

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare