Lindsay Lohan bleibt Gericht erspart

+
Muss wegen einer angeblichen Fahrerflucht nicht vor Gericht: Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan.

New York - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (26) muss sich wegen eines angeblichen Fahrerflucht-Vorfalls nicht vor Gericht verantworten.

Ein für Dienstag angesetzter Verhandlungstermin sei abgesagt worden, berichteten US-Medien am Montag. Der Schauspielerin war vorgeworfen worden, im September in New York einen Mann mit ihrem Wagen angefahren zu haben. Danach sei Lohan davongebraust.

Videos der Szene hätten nun aber gezeigt, dass Lohan den Mann erst mit blinkenden Scheinwerfern gewarnt und ihn dann - wenn überhaupt - nur ganz leicht mit ihrem Auto berührt habe, hieß es. Sie sei auch nicht angetrunken gewesen und habe keine Strafe zu erwarten.

dpa

Männer haben gewählt: Die hundert heißesten Frauen aller Zeiten

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten: Drei Deutsche sind dabei!

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare