Keine Rückkehr nach Los Angeles

Lindsay Lohan will in London bleiben

+
Lindsay Lohan will nicht nach Los Angeles zurückkehren.

London - Drogen und Konflikte mit dem Gesetz prägten das Leben von Lindsay Lohan. Das soll sich jetzt ändern. Deshalb will sie nicht mehr nach Los Angeles zurückkehren.

Jetzt soll Schluss sein mit Skandalen: Lindsay Lohan will ihr Leben ändern. Trunkenheit am Steuer, Drogenkonsum und Gesetzesverstöße sollen der Vergangenheit angehören.

Deshalb will die 28-Jährige nicht mehr nach Los Angeles zurückkehren, sondern weiterhin in London leben, wie theguardian.com berichtet. In Los Angeles hätte sie in der Freizeit nichts zu tun gehabt, außer jede Nacht auszugehen. Alles hätte sich nur um Klatsch und Tratsch gedreht, erzählt sie.

Seit neun Monaten lebt Lohan nun in England. Jetzt plant sie, länger dort zu bleiben. In London sei sie erwachsen geworden, sagte sie theguardian.com. Bei Theateraufführungen hätte sie mittlerweile Disziplin gelernt.

cla

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare