Lindsay Lohan wird Kunst

+
Lindsay Lohan ist in der Vergangenheit desöfteren durch Alkohol- und Drogeneskapaden auffällig geworden.

New York - Seit langem wieder einmal positive Schlagzeilen über Lindsay Lohan: Die 25-Jährige ist demnächst in einem Kunst-Film zu sehen. Dabei zeigt sich, wie sportlich die Schauspielerin ist.

Lindsay Lohan (25) hat ein Faible für die Kunst: Die US-Schauspielerin wird auf der kommenden Art Basel zu sehen sein. Nächste Woche will der in New York lebende Künstler Richard Phillips auf der Kunstmesse erstmalig den Surf-Film „First Point“ zeigen, in dem Lohan die Hauptrolle übernommen hat.

Phillips zeigte sich von seinem Star ganz begeistert: „Lindsay war sehr athletisch und hatte große Lust aufs Surfen“, sagte er der „New York Post“. Seine Erwartungen seinen weit übertroffen worden. Die gefährlicheren Szenen auf dem Surfbrett wurden allerdings von einem Stunt-Double ausgeführt. Der Kurzfilm kommt ohne Dialoge aus, der Soundtrack ist von dem französischen Musiker Thomas Bangalter (Daft Punk).

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Lindsay Lohan und Richard Phillips haben nicht zum ersten Mal zusammen gearbeitet. Ein Kurzfilm der beiden, integriert in das Gruppenprojekt „Commercial Break“, war bereits auf der Biennale in Venedig zu sehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare