Schutzengel an Bord

Linienbus fährt Schweden-Prinz im Porsche an

+
Glück im Unglück hatte der schwedische Prinz Carl Philip bei einem Unfall.

Stockholm - Schwedens Porsche-Prinz Carl Philip (34) hat bei einem Crash im Straßenverkehr am Mittwoch einen guten Schutzengel gehabt.

Ein Linienbus rammte seinen Sportwagen in der Stockholmer Innenstadt von hinten, bestätigte eine Sprecherin des Königshauses der Nachrichtenagentur dpa. Schrammen trug der Prinz im Gegensatz zu seinem teuren Wagen keine davon. „Dem Prinzen geht es gut“, sagte die Hofsprecherin. Ein Fahrgast erzählte der Boulevardzeitung „Expressen“, der Sohn von Schwedens König Carl XVI. Gustaf (67) und Königin Silvia (69) habe schockiert ausgesehen, sich aber im Gespräch mit dem Busfahrer beherrscht: „Er wollte wohl keine Szene machen, als er gesehen hat, dass er Zuschauer hatte.“

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare