"Love & Mercy": Film über Beach Boy Brian Wilson

+
Paul Dano überzeugt als junger Brian Wilson. Foto: F. Duhamel/StudioCanal

Berlin (dpa) - Die Beach Boys wurden Anfang der 1960er Jahre in Kalifornien gegründet. Mit ihren Hits, darunter "Good Vibrations" oder "Wouldn’t It Be Nice" eroberten sie die Herzen von Fans weltweit.

Kaum denkbar gewesen wäre dieser Erfolg ohne das Genie des Brian Wilson, Komponist und Sänger und der kreative Kopf der Band. Dem heute 72-Jährigen setzt Bill Pohlad nun mit seinem Film ein Denkmal.

Wilson wird in "Love & Mercy" von zwei Mimen verkörpert: Paul Dano ("Little Miss Sunshine") spielt den jungen Brian der 1960er, John Cusack ("High Fidelity") den der 1980er Jahre. In weiteren Rollen agieren Darsteller wie Elizabeth Banks (als spätere Frau von Brian Wilson) und Paul Giamatti ("Sideways").

Love & Mercy, USA 2014, 120 min, FSK ab 6, von Bill Pohlad, mit John Cusack, Paul Dano, Elizabeth Banks

Website

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare