"Topmodel"-Finalistin kündigt Verträge

+
Luise Will (links) hat ihre Verträge mit Heidi Klum gekündigt

München - Wieder kehrt eine von Heidi Klums „Topmodel“-Kandidatinnen der „Model-Mama“ den Rücken zu.

Luise Will, die diesjährige Drittplatzierte, will nicht mehr mit Heidi Klum und der Agentur ihres Vaters Günther zusammenarbeiten.

„Im Auftrag von Frau Luise Will haben wir ihre Verträge im Zusammenhang mit Germany's Next Topmodel 2013, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG / ONEeins Management einseitig beendet“, teilte der Berliner Anwalt des aus Rostock stammenden Models am Freitag mit. „Frau Luise Will ist froh über ihre Entscheidung, dankt ihrer Familie, Freunden und Jana Beller für die Unterstützung und freut sich auf ihre Zukunft als Model.“ Eine Sprecherin der Agentur ONEeins sagte dazu: „Wir können das momentan nicht bestätigen.“

Auch Jana Beller, die Gewinnerin der Show von 2011, steht nicht mehr bei ONEeins unter Vertrag. „Es waren die schlimmsten zwei Monate meines Lebens“, sagte sie.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare